ROM

ROM „Ewige Stadt“

1. Tag (Sonntag 15.04.2018)

6.30 – Die Reisegesellschaft trifft sich am Flughafen HAMBURG, Terminal 2.
8.00 – Abflug nach Frankfurt/M.
9.10 – Ankunft Frankfurt/M.
10.35 – Abflug nach ROM.
12.20 – Ankunft ROM. Transfer zum Hotel. Die einstige Metropole der römischeren Kaiser, Stadt der Päpste und Hauptstadt modernen Italiens, ist voll von Zeugnissen vergangenen Glanzes. Die Stadt am Tiber ist eines der bedeutendsten Pilgerziele der Welt. Vor dem Abendessen gehen wir zum St. Peterplatz und Petersdom.

2. Tag (Montag 16.04.2018)
„Das antike Rom“
Frühstück. Aufbrechen zur Stadtbesichtigung: Kirche St. Peter in Ketten (eine der ältesten Kirchen Roms), Kolosseum; Triumphbogen des Konstantin; Forum Romanum (von außen); Markthalle und Säule des Trajan. Am Nachmittag besichtigen wir Kapitolhügel; Nationaldenkmal für Viktor Emanuel II.; Piazza Venezia. Zeit zur freien Verfügung. Abendessen.

3. Tag (Dienstag 17.04.2018)
„Christliche Rom“
Frühstück. Unser erster Programmpunkt: die Patriarchalbasilika St. Maria Maggiore, größte Marienkirche Roms. Später gehen wir zum Scala Santa (Heilige Stiege). Der Überlieferung nach stammen  sie aus dem Palast des Pilatus. Der Brauch will es, dass die Gläubigen in Erinnerungen an das Leiden Christi auf Knien die Heilige Treppe hinaufsteigen. Besichtigung von Basilika San Giovanni in Lateran, „Mutter und Haupt aller Kirchen der Stadt und des Erdkreises“ und eine der vier Patriarchal-Basiliken. Nach der Mittagspause besuchen wir die Kirche San Clemente, eine der würdigsten Kirchen Roms. Heutiges Programm endet in Santo Stefano Rotondo. Sie ist eine der ältesten Kirchen Roms und ist berühmt für ihre Fresken, die den grausamen Tod zahlreicher christlicher Märtyrer darstellen. Bis zum Abendessen Zeit zur freien Verfügung.

4. Tag (Mittwoch 18.04.2018)
„Rom der Päpste“
Frühstück und ab zum Petersdom. Papstaudienz (wenn er da ist). Besichtigung von Petersdom mit der Sacre Grotte Vatikane (Päpstengräber). Außerdem besteht Gelegenheit zum Besteigen der Kuppel. Nach der Mittagspause Piazza Navona, der berühmte Fontana di Trevi, elegante Spanische Treppe und Via Condotti, Roms teuerste Geschäftsstraße. Auf dem Weg ins Hotel sehen wir den Quirinalspalast (heute Präsidialresidenz). Abendessen.

5. Tag (Donnerstag 19.04.2018)
Nach dem Frühstück fahren wir in die Katakomben des hl. Kalixtus an der Via Appia. Papst Johannes XXIII. nannte sie „die erhabensten und berühmtesten Roms“. Weiter in unserem Tagesprogramm steht die Besichtigung der Basilika St. Paul vor den Mauern. Sie ist eine der vier Papstbasiliken von Rom. Unter dem Hauptaltar befindet sich der 1600 Jahre alte Sarkophag des Apostels Paulus. Über den Säulen zieht sich ein langes Band von 265 Medaillons mit den Porträts der Päpste hin. Am Nachmittag besuchen wir die majestätische Basilika Santa Sabina. Sie gehört zu den ältesten und wichtigsten christlichen Kirchen in Rom. Sie liegt auf dem Aventin-Hügel und gehört den Dominikanern. Vom östlich gelegenen Park hat man einen wunderschönen Blick über die Stadt.

6. Tag (Freitag 20.04.2018)
7.00 – Frühstück und Zeit zur freien Verfügung.
12.00 – Transfer zum Flughafen.
14.55 – Abflug.
16.55 – Ankunft Frankfurt/M.
18.00 – Abflug nach Hamburg.
19.05 – Ankunft HAMBURG.
—————————————————————————————————————–
Unsere Leistungen:
*Flug in Economy Class Hamburg-Rom-Hamburg *20 kg frei Gepäck *5 Über-nachtungen mit Halbpension *Reiseleitung und –führung *Sicherungsschein.
Nicht im Preis inbegriffen: Trinkgelder, Eintritte.
—————————————————————————————————————–
TERMIN: 15. – 20.04.2018                                                             PREIS: 830 € Einzelzimmerzuschlag: 100 €

Voraussetzung: gut laufen zu können.
Wir behalten uns kleine Programmänderungen vor.
Gruppe mindestens 30 Personen.

 

Veröffentlicht unter Rom

MAILAND und Lago Maggiore

herrliche Ausblicke, weltberühmte Denkmäler, italienische Küche, Mode, La Scala und vor allem Leonardo da Vincis grandiose Fresko „Letzte Abendmahl“

1. Tag (Freitag)
  5.30 – Die Gruppe trifft sich am Flughafen.
  7.05 – Abflug nach MAILAND.
8.45 – Ankunft Mailand (Flughafen Malpensa).
Mit dem Reisebus nach STRESA, ein Kurort am Ufer des Lago Maggiore, welcher mit seinen Belle-Epoque-Villen und -Hotelpalästen heute noch den Charme eines mondänen Nobelkurortes ausstrahlt. Die Stadt liegt an einer wunderschönen Stelle, ist reich an Villen, Parks, Gärten und besitzt eine herrliche Uferpromenade, die ein harmonisches Zusammenspiel eingeht mit dem immer bunten Bild, das die borromäischen Inseln und der Monte Mattarone bieten. Ein kurzer Spaziergang und dann lassen wir uns mit dem Boot zu den Inseln Isola Bella und Isola dei Pescatori übersetzen. Seit 1826 gibt es auf dem See eine Passagierschifffahrt.
Die Isola Bella zeichnet sich durch den großen, prächtigen, im barocken Stil erbauten Palazzo aus, der unschätzbare Kunstwerke, darunter Wandteppiche, Gemälde und Möbel beherbergt. Der herrliche “Italienische Garten”, der ihn umgibt, besticht durch verzierte und ineinander übergehende Terrassen mit einer Vielzahl an Blumen und Pflanzen (15 €).
Gegen Mittag fahren wir zur Isola dei Pescatori, ein typisches Fischerdorf, durchzogen von einem Netz aus Straßen und Gässchen, die sich plötzlich öffnen und traumhafte Ausblicke gewähren. Außerdem gibt es hier typische Restaurants, die eine ausgezeichnete Qualität und lokalen Fisch anbieten. Mittagspause. Sie ist die einzige Insel im See, die seit Beginn des 14. Jahrhunderts bis heute dauerhaft bewohnt ist. Die Hafeneinfahrt wird von einer lebensgroßen Statue der betenden Madonna beschützt.
Zurück nach STRESA. Zeit zur freien Verfügung oder (optional) mit der Seilbahn zum Gipfel des Mottarone (20 €). Er gilt als einer der schönsten natürlichen Aussichtspunkte der Gegend. Vom Gipfel des Mottarone blickt man auf die Poebene und die Alpengipfel. Auf dem Rückweg nach Mailand Foto-Stopp in ARONA bei einer 23 Meter hohen Kupfer-Kolossalstatue vom heiligen Karl Borromäus, die bis zum Bau der Freiheitsstatue in New York die höchste von innen begehbare Statue war. Weiterfahrt nach MAILAND. Einquartierung ins Hotel, Abendessen.

2. Tag (Samstag)
Mailand ist heute die führende Kultur-, Medien- und Modemetropole Italiens, eine Universitätsstadt und ein internationaler Finanzplatz. Wir besichtigen Altstadt, prunkvolle Galleria Vittorio Emanuele II (die älteste überdachte Einkaufspassage der Welt) und der Kirche S. Maria delle Grazie. Hier befindet sich Leonardo da Vincis berühmte, grandiose Fresko „Das letzte Abendmahl“ (12 €). Wir besuchen auch das Teatro alla Scala, eines der bekanntesten Opernhäuser der Welt – Ausblick in das Auditorium, Museum (5 €). Zwischendurch eine Mittagspause. Am Nachmittag besuchen wir die Kathedrale Santa Maria Nascente, ein überwältigendes Bauwerk! Ein besonderer Höhepunkt im Wortsinn: Diesem Dom darf man aufs Dach steigen – und sollte es auch tun (3 €)! Der Blick geht über die ganze Stadt und die Po-Ebene bis zu den schneebedeckten Alpen. Zeit zur freien Verfügung. Besuchen Sie vielleicht sg. Viereck der Mode zwischen Montenapoleone und der Via Senato, ehemals ein Viertel kleiner Händler, Handwerker und bürgerlicher Häuser. Heute gibt es hier unzählige Prada, Moschino, Valentino, Armani usw. Geschäfte. Abendessen.

3. Tag (Sonntag)
Nach dem Frühstück gehen wir in die San Bernardino alle Ossa – eine ungewöhnliche Kirche, gruselig, einmalig und auf jeden Fall einen Besuch wert! Menschliche Schädeln und andere Knochen stapeln sich hier an den Wänden bis unter die Gewölbedecke. Weiter zum gewaltigen Castello Sforzesco – ein Schloss mit sehr beweglicher Geschichte. Heute beherbergt es einige sehenswerte Museen. Zeit zur freien Verfügung.
Transfer zum Flughafen.
Abflug.
Ankunft.
—————————————————————————————————————-
Unsere Leistungen:
*Flug mit Eurowings Hamburg-Mailand-Hamburg in Economy-Class *20 kg Freigepäck *Transfer zum/vom Flughafen Mailand (Malpensa) *Moderner Reisebus *2 Übernach-tungen mit Halbpension (Doppelzimmer, Bad/WC), Mittelklassehotel *Bootsfahrt *Sicherungsschein *Reiseleitung und -führung.
—————————————————————————————————————–
Termin:                                                                Preis: 480 €
Einzelzimmerzuschlag: 60 €

Gruppe min. 20 Personen
Wir vorbehalten uns kleine Programanderungen.

Anmeldungen bis Ende Dezember 2016. Tel. 0176 431 050 74
krauze@arcor.de

Unbekanntes Polen

Unbekannt, schön und interessant
POLEN Südosten
(ein bunter Mischmasch von Kulturen, Religionen und Nationen)

1. Tag:
Abflug nach KRAKAU. Weiterfahrt nach Krosno. Ankunft KROSNO. Einquartierung in Hotel für zwei Übernachtungen. Abendessen.

2. Tag:
Frühstück. Stadtbesichtigung. KROSNO wurde einst als „kleines Krakau“ bezeichnet
und bezaubert durch die Schönheit der mittelalterlichen Kirchen und Klöster sowie der historischen Wohnhäuser um den Marktplatz. Im Stadtmuseum sehen wir die größte Petroleumlampensammlung Europas und eine große Sammlung von Glaserzeugnisse – Krosno ist Zentrum der Glasindustrie in Polen. Gegen Mittag besichtigen wir die hiesige Glashütte (Kaufmöglichkeit von handgemachten Glasprodukten).
BOBRKA. Hier besichtigen wir ein sehr interessantes Museum der Öl- und Gasindustrie. In dem Dorf wurde 19. Jh. die Ölindustrie geboren. Abendessen.

4. Tag:
Frühstück. Abfahrt.
SANOK, eine kleine Stadt am San-Fluß in den Waldkarpaten. Hier sehen wir die größte Ikonensammlung Polens. Foto-Stopp an einer Figur des braven Soldaten Schwejk (er war hier stationiert). Einschließlich Besuch des grössten Freilichtmuseums des Landes. Der Park des Museums zeigt traditionelle Lebens- und Arbeitswesen der hiesigen Bevölkerung: Lemken, Polen, Ruthenen und Walddeutschen. Bauernhäuser, Speicher, Windmühlen, ein Wirtshaus, Wirtschaftsgebäude und Holzkirchen können besichtigt werden. Abfahrt.
Ankunft SIENIAWA. Einquartierung im Schlosshotel für vier Übernachtungen. Abendessen. In eleganten Restauranträumen werden wir Köstlichkeiten der Schlossküche – oft nach altpolnischen Rezepturen – genießen.

5. Tag:
Frühstück. Abfahrt.
PRZEMYSL. Die Stadt gehört zu den ältesten und schönsten polnischen Städte. Przemysl ist berühmt für ihre über tausend Baudenkmäler. Ja, die Stadt hat ein besonderes Flair. Altstadtbesichtigung. Przemyśl kam 1772 nach der ersten Teilung Polens zum Kronland Galizien der Habsburgermonarchie. Vor dem Ersten Weltkrieg wurde die ganze Stadt zu einer Festung ausgebaut. 1914 waren über 140.000 Soldaten dort stationiert. Abfahrt.
KRASICZYN, berühmtes Schloss aus dem 17. Jh., eins der wertvollsten Denkmäler Polens, oft als eine Perle der polnischen Renaissance bezeichnet. Besichtigung der Schlossanlage. Rückfahrt nach Sieniawa. Abendessen.

6. Tag:
Frühstück. Abfahrt.
LANCUT. Die wichtigste Sehenswürdigkeit des Ortes ist der Schlosskomplex, zu dem u.a. das Museum, ein Landschaftspark, die Orangerie und die Synagoge gehören. Das Schloss ist eine der schönsten aristokratischen Residenzen in Polen. Das Museum zeigt historische Wohnräume und eine außergewöhnlich interessante Kutschensammlung. Abfahrt.
LEZAJSK. Hier sehen wir den schönen, befestigten Komplex der Kirche Mariä Verkündung und des Bernhardinerkloster mit der schönsten und größten barocken Orgel Europas (aus dem 17. Jh.). In Leżajsk gibt es auch eine bekannte Brauerei. Der jüdische Friedhof ist eine Pilgerstätte für Juden aus aller Welt, die dort das Grab des bekannten chassidischen Rabbiner aus dem 18. Jahrhundert besuchen.
Rückfahrt nach Sieniawa. Abendessen.

7. Tag:
Frühstück. Abfahrt.
ZAMOSC. Die Stadt wurde ab 1578 nach der Vorstellung des venezianischen Baumeister Bernardo Morando im Stil der italienischen Renaissance erbaut. Diese Perle der Architektur bezeichnet man auch als „Padua des Nordens“. Die Altstadt gehört seit 1992 zum Weltkulturerbe der UNESCO. In Zamosc wurde Rosa Luxemburg geboren. Altstadtbesichtigung. Rückfahrt nach Sienawa. Abendessen.

8. Tag:
Nach dem Frühstück fahren wir nach KRAKOW. Abflug nach HAMBURG.

—————————————————————————————————————–
Unsere Leistungen:
*Flug Hamburg-Krakow-Hamburg in Economy Class *Moderner Reisebus *7 Übernachtungen in guten Hotels, Doppelzimmer, Dusche/ WC *Halbpension *Stadtführungen *deutsche Reiseleitung *alle Eintritte *Sicherungsschein.
—————————————————————————————————————–
Termin:                                     Preis:
Einzelzimmerzuschlag:
Gruppe Min. 30 Personen.

 

Lourdes

LOURDES
Die Sendung, die die Gottesmutter dem Hirtenmädchen Bernadette aufgetragen hat, war die Christen einzuladen, in Prozessionen an die Grotte von Massabielle zu kommen, Buße zu tun und sich an der Quelle zu waschen. Seit 1858 sind unzählige Pilger diesem Wunsch der Gottesmutter gefolgt. Die Wallfahrt ist geprägt von den verschiedenen Gottesdiensten an der Erscheinungsgrotte oder in einer der Kirchen im Heiligen Bezirk. Das Beten des Kreuzweges, die Feier der Krankensalbung und die große internationale Messe in der Basilika Pius X. sind weitere Höhepunkte der Tage in Lourdes. Auch die Teilnahme an den Eucharistischen Prozessionen und den abendlichen Lichterprozessionen gehören zum geistlichen Programm. Es bleibt auch genügend Zeit für das persönliche Gebet an der Grotte, den Empfang des Bußsakramentes oder dem Besuch der Bäder.

1. Tag
  7.00 – Die Gruppe trifft sich auf dem Flughafen HAMBURG, Terminal 2, Lufthansa
check in (Flug LH 2061 nach München).
9.00 – Abflug.
10.15 – Ankunft München.
11.10 – Abflug MÜNCHEN.
13.00 – Ankunft TOULOUSE. Weiterfahrt mit dem Reisebus nach Lourdes.
16.00 – Ankunft LOURDES. Einquartierung für 5 Nächte. Erste Begegnung mit dem
Sanktuarium und Muttergottes von Lourdes.
18.30 – Abendessen.
21.00 – Sehr stimmungsvolle Marianische Lichterprozession.

2. Tag
ab 7.00 – Frühstück
9.00 – Abmarsch in das Sanktuarium und Führung durch die Wallfahrtsstätte.
11.00 – Hl. Messe in dt. Sprache.
12.00 – Filmvorführung „Die Erscheinungen und die Botschaft von Lourdes“.
12.30 – Mittagspause.
13.30 – Führung zu hl. Bernadettes Gedenkstätten in der Stadt.
17.00 – Eucharistische Prozession (Krankenprozession).
18.30 – Abendessen.
21.00 – Marianische Lichterprozession.

3. Tag
6.45 – Hl. Messe in der Grotte.
ab 7.00 – Frühstück.
8.30 –
Abfahrt zum ganztägigen Ausflug nach SAN SEBASTIAN in Spanien, einem
wunderschönen Badeort. Altstadtspaziergang und Bademöglichkeit im Atlan-
tik (Badezeug nicht vergessen!).
16.00 – Rückkehr nach Lourdes.
19.00 – Abendessen.
21.00 – Marianische Lichterprozession.

4. Tag
  ab 7.00 – Frühstück.
Ganzer Tag zur freien Verfügung. Sie haben die Möglichkeit: Kreuzweg gehen; die Burg von Lourdes mit ihrem Pyrenäen-Museum besichtigen (7 €); in die hl. Maximilian Kolbe-Begegnungsstätte gehen (Film, Reliquien, etc.) – Eintritts frei, um Spende wird gebeten; Musée de Cire besichtigen (Wachsfiguren) (8 €); mit dem Bimmelbahn um die Stadt zu fahren (7 €); die Bäder aufsuchen oder natürlich im Sanktuarium mit der Muttergottes zu sein.
18.00 – Abendessen.
21.00 – Marianische Lichterprozession.

5. Tag
ab 7.00 – Frühstück.
10.00 – Noch ein schönen Tag in Lourdes. Ausflug nach Betharram. Hier befindet sich
der Marienheiligtum aus dem 17. Jahrhundert, einzigartiges Meisterwerk der
Barockkunst. Option: Grotten von Betharram besuchen.
19.00 – Abendessen.

6. Tag
ab 7.00 – Frühstück.
9.00 – Transfer zum Flughafen TOULOUSE.
13.40 – Abflug.
15.20 – Ankunft MÜNCHEN.
16.00 – Abflug.
17.15 – Ankunft HAMBURG.
————————————————————————————————————–
Unsere Leistungen:
*Flug Hamburg (München)-Toulouse-Hamburg (München) in Economy Class *20 kg frei Gepäck *Moderner Reisebus *5 Übernachtungen in Mittelklasse Hotel, Doppelzimmer, Dusche/WC *Halbpension * Ausfahrt nach San Sebastian *Straßengebühren *Reise-leitung *Sicherungsschein
—————————————————————————————————————
TERMINE:
28.05. – 02.06.2018 ab Hamburg/München                       PREIS: 680 €
15.06. – 20.06.2018 ab München                                        PREIS: 640 €
25.07. – 30.07.2018 ab Hamburg/München                       PREIS: 680 €

Einzelzimmerzuschlag: 120 €

Gruppe mindestens 30 Personen.
Kleine Programmänderungen vorbehalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

POLEN (Breslau, Krakau, Warschau)

POLEN (Breslau, Krakau, Warschau)
Lernen Sie Polen näher kennen – es lohnt sich! Natur und Erholung, Geschichte und Kultur – Polen ist so vielfältig. Schlendern Sie durch die hübschen Altstädte von Warschau, Breslau und Krakau, Zeugnisse von der jahrhundertealten Kultur und einer gemeinsamen europäischen Geschichte. Besuchen Sie grandiose Kirchen und das unvergessliche Steinsalzbergwerk in Wieliczka oder lassen Sie sich auf dem Fluss Dunajec treiben…

1. Tag
Ankunft WROCLAW (Breslau). Einquartierung ins Hotel für zwei Übernachtungen, Begrüßungstrunk. Nach dem Abendessen abendlicher Spaziergang durch die Breslauer Altstadt. Die mehr als 1000 Jahre alte Oderstadt wurde liebevoll restauriert und präsentiert sich heute schöner als je zuvor. Abschließend empfehlen wir einen Besuch in dem berühmten „Piwnica Swidnicka“ Bierstube.
2. Tag
Die Friedenskirche Zur Heiligen Dreifaltigkeit in SWIDNICA  (Schweidnitz) gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Schlesien. Sie befindet sich seit dem Jahr 2001 auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO und gilt als die größte Fachwerkkirche in Europa (3 €). Wir besichtigen die Kirche und fahren dann zum ehemaligen Schloss Fürstenstein („Perle des Schlesiens“), eines der größten Schlösser Europas. Er erhebt sich majestätisch auf einem 395 Meter hohen Felsen (12 €). 1943 rückt ins Schloss die paramilitärische Organisation „Todt“ ein, und es werden sehr intensiv Arbeiten geführt, wahrscheinlich bereitete man hier eine der Hauptquartiere von Hitler vor. In dieser Zeit entstehen unterirdische Tunnels unter dem Schloss, ca. 1 km lang. Rückfahrt nach Wroclaw.
3. Tag
Nach dem Frühstück verlassen wir Wroclaw in Richtung Krakow.  Ankunft KRAKOW (Krakau). Die meistbesuchte Stadt Polens, ehemalige Hauptstadt mit Tausenden Architekturdenkmäler und Kunstwerken. Einquartierung ins Hotel für vier Übernachtungen. Altstadtrundgang mit örtlichem Stadtführer: Marktplatz, Tuchhallen, Marienkirche mit dem berühmten Veit Stoß Hochaltar. Abendessen. Nach dem Essen abendlicher Altstadtbummel.
4. Tag
Kurze Fahrt nach WIELICZKA in der Nähe von Krakow. Besichtigung vom berühmten Steinsalzbergwerk, kulturelles Welterbe der UNESCO. Das Bergwerk umfasst u.a. 14 stillgelegte Kammern in denen im Steinsalz Galerien, Gänge, Kapellen und zahlreiche Skulpturen gehauen und gemeißelt wurden – einzigartiges Objekt im Weltmaßstab. Rückfahrt nach Krakow. Zeit zur freien Verfügung. Optional: Besichtigung von Wawel-Hügel mit Königsschloss und Kathedrale, Ort der Krönung der polnische Könige (10 €). Abendessen.
5. Tag
Zeit zur freien Verfügung. Optional: Fahrt nach AUSCHWITZ (ca. 40,- €) oder
Besuch des Krakauer Sanktuariums der Barmherzigkeit Gottes. Die erste Kirche der Kongregation der Schwester der Muttergottes von der Barmherzigkeit entstand als Stiftung des Herzogs Aleksander Lubomirski Ende des 19. Jh. In diesem Kloster lebte und verstarb hl. Faustyna Kowalska, der sich Herr Jesu in einem wessen Gewand offenbarte. Auf Grund dieser Vision entstand das berühmte Gemälde des barmherzigen Jesu, der seinen rechten Arm in einer Segnungsgeste hochhält, und den linken an seinem Herzen hält; aus seinem an der Brust offenen Gewand gehen Strahlen hervor: ein roter und ein blasser (dieses Gemälde ist als Jesu, ich vertraue auf dich bekannt).
Am Spätnachmittag Ausflug nach Kazimierz, ein sehr interessantes Stadtviertel von Krakau. Bis 1939 lebten hier vor allem die Krakauer Juden („Schindler Liste“). Im Labyrinth den schmalen Gassen wähnt man sich in die faszinierende Welt von damals versetzt. Abendessen in einem vorzüglichen Restaurant mit jüdischer Küche.
6. Tag
Ganztägiger Ausflug zum wunderschönen Floßfahrt auf dem Dunajec-Fluss. Die Floßfahrt durch den Durchbruch auf dem Dunajec – Fluss gehört zu den Attraktivität, die viele unvergessliche Erlebnisse garantieren (20 €). Dazu tragen die Holzflöße, diese einzigartigen Wasserfahrzeuge, sowie die über zweihundert Jahre alte Tradition der Floßfahrten bei. Rückfahrt nach Krakow und Abendessen.
7. Tag
Überfahrt nach CZESTOCHOWA. Seit Jahrhunderten erinnert der Name dieser Stadt an dessen wertvollstes Denkmal, das Kloster und die Festung von Jasna Gora (Lichte Berg). Es ist eine Kultstätte und ein Zentrum des religiösen Lebens in Polen. Hier befindliches Bild der „Schwarzen Madonna“ ist seit sechs Jahrhunderten Ziel unzähliger Pilger. Gelegenheit zum Imbiss und Weiterfahrt. WARSZAWA (Warschau), der Hauptstadt Polens. Kleine Rundfahrt zum Kennenlernen der Stadt und Einquartierung ins Hotel. Rundgang durch Altstadt mit dem Königsschloss. Abendessen.
8. Tag
Abfahrt nach LICHEN, bekannte Pilgerstätte mit dem Gnadenbildnis der Muttergottes und einem des größten Gotteshauses der Welt. Besichtigung des Sanktuariums. Abschiedsabendessen.
9. Tag
Heimfahrt.
—————————————————————————————————————–
Unsere Leistungen:
*Moderner Reisebus *8 Übernachtungen in guten Hotels, Doppelzimmer, Dusche/WC *Halbpension *Stadtführung in Breslau, Krakau und Warschau *Reiseleitung *Eintritt Salzbergwerk (mit Führung) *Sicherungsschein.
—————————————————————————————————————–
TERMIN: 22.-30.06.2018                                                               PREIS: 695 €
Einzelzimmerzuschlag: 140 €

Gruppe Minimum 40 Personen.
Kleine Programmänderungen vorbehalten.
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.
Wir nehmen schon Ihre Anmeldungen an.

Schottland

SCHOTTLAND
Kulturell hat sich Schottland bis heute ein großes Maß an Eigenständigkeit gegenüber dem Rest des Vereinigten Königreichs bewahrt und hat im Laufe seiner komplexen Geschichte auch stets eine bedeutende Position in Wissenschaft und Künsten inne gehabt. Auch hiervon kann man sich auf unserer Schottlandreise vielfältige Eindrücke von Land und Leuten sammeln können.

1. Tag

Abflug.
Ankunft EDINBURGH.
Herzlich willkommen in der schottischen Hauptstadt! Es erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel.

2. Tag
EDINBURGH zählt mit Sicherheit zu den schönsten Städte Europas. Sie ist wie Rom auf sieben Hügel erbaut. Während einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Höhepunkte Edinburghs, wie die mittelalterliche Altstadt, den Holyroodhouse und das Edinburgh Castle. Die historischen Gebäude und das wacklige Kopfsteinpflaster einiger abgelegener Straßenzüge geben unverblümt das typisch schottische Flair preis. Anschließend Zeit zur freien Verfügung oder Sie können den Edinburgh Castle besichtigen (£ 17 Eintritt + £ 3 Audioguide). Am Nachmittag besichtigen Sie die Royal Yacht „Britannia“, das Schiff von Queen Elizabeth, (£ 14 inkl. Audioguide). Den Abend können Sie bei einem schönen Spaziergang, Folkloreabend, Ghosttour oder gar Pubcrawl ausklingen lassen.

3. Tag
Nach dem Frühstück besichtigen wir Holyroodhouse (£ 12). Der Palast, die offizielle Residenz Ihrer Majestät der Königin in Schottland, steht in enger Verbindung mit der reichen schottischen Geschichte. Nachher Zeit zur freien Verfügung. Alternativ haben Sie am Nachmittag die Möglichkeit, an einem Ausflug an die Küste teilzunehmen. Per Bahn geht es ins Fischerstädtchen North Berwick, wo bei einer Bootstour die nahe gelegenen Insel erkundet werden, auf denen Papageientaucher, Basstölpel, Tordalks und eine bunte Vielfalt von Seevögeln zu sehen ist (ca. 45 € p.P.) oder Sie gehen in den zweitältesten Botanischen Garten Großbritanniens, der Royal Botanic Garden. Der Botanische Garten wurde im Jahr 1670 gegründet. Das „Temperate Palm House“ (Tropenhaus) stammt aus dem Jahr 1858 und ist in seiner Art noch heute das größte in Großbritannien. Ein Spaziergang führt zum Tropenhaus oder durch das Arboretum mit riesigen Bäumen und dem Felsengarten.

4. Tag
Am Morgen nach DIRLETON – Besichtigung von eine interessante Burgruine mit einem Taubenschlag aus dem 16. Jh. (6 £). Weiter nach MELROSE, ein malerisches Städtchen mit großartiger Ruine des Melrose Abbey (5 £). Mittagspause. Am Nachmittag Abfahrt zum benachbarten Abbotsford House, ein historisches Haus erbau für den berühmten schottischer Schriftsteller Walter Scott (5 £). Und anschließend Besichtigung des Traquair House, ein schottischer Landsitz mit sehr langen Geschichte (8 £). Rückfahrt nach Edinburgh.

5. Tag
Heute brechen wir nach GLASGOW auf, die größte Stadt Schottlands. Nicht zuletzt die Vielzahl an Museen und Galerien machten die Metropole zur europäischen Kulturhauptstadt 1990. Auf Rundfahrt und Rundgang durch die Stadt erleben Sie einen spannenden Mix aus Gestern und Heute: Merchant City und alte Kathedrale, traditionelle und moderne Architektur. Am Clyde bewundern wir das neu Riverside Museum Transport und Verkehr. Auch die lebendigen Einkaufsstraßen, urigen Pubs und schönen Tearooms laden ein. Nach einem erlebnisreichen Tag geht es zurück nach Edinburgh, wo das Abendessen wartet schon auf uns.

6. Tag
Am sechsten Tag unserer Reise verlassen wir Edinburgh und fahren durch die endlos weiten Central Highlands nach Inverness. Unser erstes Ziel ist PERTH mit hiesigem Scone Palace, der imposante frühere Krönungsort der schottischen Könige. Scone Palace beherbergt eine Sammlung wertvoller Antiquitäten, darunter eine Sammlung seltenen Porzellans und außergewöhnlicher Möbel. Bei einem Spaziergang durch den Park und die gepflegten Gartenanlagen können Sie die beeindruckenden Redwood-Bäume und den Irrgarten entdecken. Weiter geht es nach PITLOCHRY. Die hiesige Staumauer staut den Fluss Tummel zum Loch Faskally auf und verfügt über eine 311 m lange Lachsleiter. Loch Faskally und die Fischtreppe zählen heute zu den bekanntesten Touristenattraktionen (ein Spaziergang um ca. 40 Min.). Am Abend kommen wir in INVERNESS.

7. Tag
Während unserer ganztägigen Panoramafahrt erleben wir Höhepunkte in den Highlands: Wie Perlen auf einer Schnur reihen sie die Seen am Caledonian Canal aneinander. Dieser verbindet die Nordsee mit dem Atlantik und zieht sich schnurgerade durch die Highlands. Erste See und schon ein Hit: LOCH NESS, Lebensraum des sagenumwobenen Ungeheuers! Wer weiß, vielleicht zeigt es sich ja heute? Immer am Ufer entlang erreichen wir die Ruinen von Urquart Castle, von wo aus man den eindrucksvollsten Blick über das Loch Ness hat. Lassen Sie die Bilder der imposanten Landschaft auf sich wirken! In Fort Augustus machen wir einen Foto-Stopp an den Schleusentreppen. Weiter über Fort Williams am Fuße des höchsten schottischen Berges, des Ben Nevis, zur Übernachtung in Hafenstädtchen OBAN.

8. Tag
Was wäre eine Schottland-Reise ohne einen original schottischen Whisky? Heute begeben Sie sich auf die Spuren des sogenannten „Wassers des Lebens“. Beim Besuch einer bekannten Whiskybrennerei in OBAN lernen Sie viel Wissenswertes über den Herstellungsprozess. Natürlich darf zum Abschluss eine kleine Kostprobe nicht fehlen! Sie können auch am lebendigen Hafen entlang oder zum McCaig’s Tower spazieren, dem schottischen „Colloseum“ mit herrlichen Blicken über die Bucht. Im Anschluss fahren wir weiter nach INVERARAY vorbei am Loch Awe und sehen die Ruinen des Kilchurn Castle. Inveraray Castle (8 £) befindet sich noch im Privatbesitz des Chefs vom Clan Campbell, des Herzogs von Argyll. Das Schloss ist beeindruckend und gut erhalten, eine seltene Perle in Schottland, die einen Besuch absolut wert ist. Spät nachmittags fahren Sie entlang des Loch Lomond und durch wunderschöne, von Seen übersäte Region Trossachs weiter nach Edinburgh zur letzten Übernachtung.

9. Tag
Transfer zum Flughafen.
Abflug.
Ankunft.
——————————————————————————————————————–Unsere Leistungen:
*Flug Hamburg-Edinburgh-Hamburg in Economy-Class *20 kg Freigepäck *Transfers vom/zum Flughafen in Edinburgh *Moderner Reisebus *8 Übernachtungen in Mittelklasse Hotels (Doppelzimmer, Dusche/WC) *Halbpension (außer ersten Abend) *Reiseleitung und -führung *Sicherungsschein. Eintrittsgelder und Trinkgelder sind nicht im Preis inbegriffen.
——————————————————————————————————————–TERMIN: 2019                                                             PREIS:  
Einzelzimmerzuschlag:

 

 

 

 

 

 

PORTUGAL mit FATIMA

PORTUGAL
Bezaubernde Städte, beeindruckende Landschaften und Fatima, einer der wichtigsten Pilgerorte der Welt – all das ist Portugal.

1. Tag
Abflug.
Ankunft LISSABON.
Lissabon, „die Schöne am Tejo“, zählt zu den schönsten Metropolen der Welt. Die Hauptstadt Portugals umgibt der unwiderstehliche Charme vergangener Zeiten. Prächtige Paläste und Klöster zeugen von kolonialem Glanz, pittoreske Gassen und Treppen, malerische Winkel und verträumte Plätze bezaubern den Besucher. Wir fahren nach Belém. Der Stadtteil und seine historischen Bauten gelten als Sinnbild für Portugals Glanz und Macht in der Vergangenheit. Auf Ihrem Rundgang kommen Sie an der Antiga Confeitaria de Belém vorbei, einem stadtbekannten, alten Café, dessen Räume mit schönen Azulejos geschmückt sind. Die in diesem Café hergestellten Pasteis de Belém sind für ihre Qualität bekannt, auch Ex-Kanzler Kohl hat früher davon genascht. Sie sehen das Hieronymuskloster (UNESCO-Weltkulturerbe): es soll stets das Erste sein, was vom Schiff aus bei der Ankunft in Lissabon zu sehen war. Es verkörpert die Macht und den Reichtum im goldenen Zeitalter der Entdeckungen und gilt als Symbol für die glorreiche Geschichte Portugals. Im Inneren der Klosterkirche sehen Sie den Sarkophag Vasco da Gamas, des großen Entdeckers der Portugiesen. Besuchen Sie das Denkmal der Entdeckungsreisen und Torre de Belem. Am Spätnachmittag Weiterfahrt nach FATIMA zur 5 Übernachtungen.
2. Tag
FATIMA. Nach dem Morgengottesdienst unternehmen wir einen informativen Rundgang im Heiligen Bezirk, wo wir mit der neuen Kirche der Allerheiligsten Dreifaltigkeit auch die viertgrößte katholische Kirche der Welt sehen. Der Vorplatz der Pilgerkirche ist doppelt so groß wie der Petersplatz in Rom. Der idyllisch gelegene „Ungarische Kreuzweg“, dem wir am Nachmittag durch ein Wäldchen bis zur Stephanskapelle folgen, führt uns nach Aljustrel, dem Geburtsort der Seherkinder. Am Abend Gelegenheit zur Teilnahme am Rosenkranzgebet und an der Lichterprozession.
3. Tag
Nach dem Frühstück fahren wir nach TOMAR. Die Stadt ist bekannt durch das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Christuskloster, eine Kombination von Burg und
Kloster der Tempelritter. Weiter nach BATALHA, eine Kleinstadt mit dem weithin be-kannten Dominikaner-Kloster. Es gehört zu den schönsten Baudenkmälern Europas und erinnert an den Sieg der Portugiesen über Kastilien im Jahre 1385. Seine Kreuzgänge und die »unvollendete Kapelle« übertreffen die Baukunst manch berühmter Kathedrale (Weltkulturerbe). Rückfahrt nach Fatima.
4. Tag
Morgen nach ALCOBAÇA. Besichtigung des ehemaligen Zisterzienserklosters, eines der größten, berühmtesten und ältesten Klöster des Landes (Weltkulturerbe). Tauchen Sie in seine faszinierende Geheimnisse ein. Am Nachmittag nach NAZARÉ, eine am Atlantik gelegene, sehr malerische Stadt mit ganz tollem Strand. Wir besuchen auch das 110 m oberhalb der Stadt befindliche Heiligtum Unserer Lieben Frau von
Nasareth
. Von hier genießen Sie einen traumhaften Ausblick auf Stadt, Hafen und Meer. Rückfahrt nach Fatima.
5. Tag
Ganztägiger Ausflug nach PORTO, eine Stadt des Handels und der Geschäftigkeit. Porto liegt an der Mündung des Rio Douro, die Altstadt ist seit 1996 offiziell UNESCO-Welterbe und lädt mit verwinkelten Gassen und malerischen Uferblicken zum Bummeln ein. Porto ist natürlich auch bekannt für seinen berühmten Portwein. In der Vila Nova de Gaia besuchen Sie eine der bedeutendsten Portweinkellereien des Landes. Tauchen Sie – natürlich auch im Rahmen einer Kostprobe – in die Geschichte dieses berühmten Likörweines ein. Kaufmöglichkeit. Rückfahrt nach Fatima.
6. Tag
Heute verlassen wir Fatima und fahren nach Lissabon. Unterwegs besichtigen wir OBIDOS, auch bekannt als Dorf der Königinnen. Der sehr malerische Ort ist von einer gut erhaltenen und begehbaren Stadtmauer umgeben und von blumengeschmückten Gassen durchgezogen. Probieren Sie den berühmten Kirschlikör Ginginha. Am Nachmittag kommen wir in LISSABON an. Transfer zum Flughafen.
Abflug LISSABON.
—————————————————————————————————————–
Unsere Leistungen:
*Flug nach Lissabon und zurück in Economy-Class mit Lufthansa *20 kg Frei-gepäck *Transfers vom/zum Flughafen Lissabon *Moderner Reisebus *5 Über-nachtungen im 4-Sterne Hotel (Doppelzimmer, Bad/WC) *Halbpension (Buffet) *Wein zum Abendessen *Reiseleitung *Stadtführungen in Porto und Lissabon *Sicherungsschein. Eintrittsgelder, ca. 25 €, nicht im Preis inbegriffen.
—————————————————————————————————————-
TERMINE:
03. – 08.04.2018 (ab Hamburg)                                                        PREIS: 690 €
11. – 17.05.2018 (ab Frankfurt/M) mit Santiago de Compostela   PREIS: 780 €
21. – 26.05.2018 (ab München)                                                        PREIS: 695 €

Einzelzimmerzuschlag: 95,- €

Kleine Programmänderungen vorbehalten.
Gruppe Min. 30 Personen.
Einige Termine sind von kath. Gemeinden belegt. Dann müssen Sie sich mit ihnen in Verbindung setzen.

Anmeldungen
Tel. 0176 – 431 050 74.

 

Irland

Irland (Rundreise)
– eine bewegte Geschichte

Von der Hauptstadt Dublin aus umrunden wir die gesamte „Grüne Insel“. Genießen Sie Ruhe, Entspannung und Erholung in einer faszinierenden Landschaft. Lernen Sie die freundlichen Menschen Irland kennen, die die kleinen und großen Freuden des Lebens lieben. Auf der gesamten Insel treffen Sie immer wieder auf uralte Abteien, mittelalterliche Klosteranlagen (leider meisten noch Ruinen), Schlösser und Burgen, die von längst vergangenen Zeiten erzählen, als Irland noch die Insel der Heiligen und Gelehrten war

1. Tag
Die Gruppe trifft sich am Flughafen. Abflug. Ankunft DUBLIN, Hauptstadt Irlands. Einquartierung ins Hotel für zwei Übernachtungen. Abendessen.

2. Tag
Frühstück. Ganzer Tag im Dublin. Altstadtbesichtigung mit Führung, auf der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit für einen Besuch des Nationalmuseums, welches die größte Sammlung an irischer Kultur- und Naturgeschichte beheimatet, oder einen Einkaufsbummel in der Grafton oder Henry Street. Abendessen im einzigartigen Pub „The Church“ (ehemalige Kirche).

3. Tag
Frühstück. Abfahrt. ENNISKERRY, ein hübsches Bergdorf. Besichtigung von schönem Garten des prächtigen Powerscourts Estate (9 €). Abfahrt. NEW ROSS, Besichtigung von „Dunbrody“ Emigranten-Schiff, eine maßgetreue Nachbildung des Originals, das tausende hungernde Iren nach Nordamerika transportierte (5 €). Abfahrt. CASHEL – imposante Burgruine Rock of Cashel. Die auf einem Felsen thronende Ruine auf dem 13. Jh. Wird auch als „irische Akropolis“ bezeichnet und bietet einen beeindruckenden Ausblick. Weiterfahrt. LIMERICK, Einquartierung ins Hotel und Abendessen.

4. Tag
Frühstück. Abfahrt. FOYNES. Besichtigung von Flying Boat Museum – einmalige Dokumentation der Zeit des Transatlantik-Luftverkehr mit riesigen Flugbooten mit Originalausstattung (10 €). Abfahrt. Besuch des Bunratty Castle & Folk Park, restaurierte und komplett eingerichtete Burg aus dem 15. Jh. Nebenan ein aus historischen Bauten zusammengestelltes Museums-Dorf mit Demonstration alten Handwerkes (10 €). Abfahrt. ENNISKILLEN. Hier sind Oscar Wilde und Samuel Beckett zur Schule gegangen. Einquartierung ins Hotel. Abendessen.

5. Tag
Frühstück.  Eine Bootsfahrt zur Devenish Island. Hier steht der beeindruckende, 25 m hohe Rundturm neben den Klosterruinen aus dem 12. Jh. (10 Pf). Abfahrt. LONDONDERRY (Nordirland), Einquartierung ins Hotel für zwei Übernachtungen. Besichtigung von Altstadt, die von Stadtmauern eingefasst ist. Londonderry ist eines der schönsten Beispiele einer befestigten Stadt in Europa. Abendessen.

6. Tag
Frühstück. Abfahrt. Vor uns ein sehr interessanter und intensiver Tag. Carrick-a-Rede, eine Insel die durch eine Hängebrücke mit dem Festland verbunden ist (4 £). Von der Insel hat man eine großartige Aussicht auf die Felsküste Antrims. Weiter zum Giant´s Causeway, der zum Weltnaturerbe zählt. Er besteht aus etwa 40 000 gleichmäßig geformten Basaltsäulen, die einen Alter von etwa 60 Millionen Jahren aufwiesen (7 £). Am späten Nachmittag zum BUSHMILLS, ein Ort der durch die Old Bushmills bekannt ist, eine der ältesten Wiskeybrennereien der Welt (6 £). Rückfahrt nach Londonderry und Abendessen.

7. Tag
Frühstück. Abfahrt. BELFAST, die Hauptstadt Nordirlands. Zunächst besuchen wir das Titanic Besucherzentrum und ein Tender-Schiff s/s Nomadic (15 Pf). Während einer Stadtrundfahrt sehen wir u.a. die imposante City Hall, das berühmte Grand Opera House und die Queen´s Universität. Einquartierung ins Hotel. Abendessen. Nach dem Essen ist der Besuch des Crown Liquor Saloons empfehlenswert. Dieser wurde 1895 eröffnet und zählt zu den stilvollsten Pub Irlands.

8. Tag
Frühstück. Abfahrt. Bru na Boinnes. Hier besuchen wir Knowth und Newgrange Tumulus, eine prähistorischer Grabhügel. Sie sind über 5000 Jahre alt (8 £). Abfahrt DUBLIN. Wir fahren erstmals zum berühmten Guiness Storehouse. Sie haben dort Möglichkeit alles über den berühmten Getränk zu erfahren und ein kühles Pint auf dem schönsten Aussichtpunkt der Stadt zu genießen – der Gravity Bar. Einquartierung ins Hotel und Abendessen.

9. Tag
Frühstück. Transfer zum Flughafen. Abflug. Ankunft.
————————————————————————————————————–
Unsere Leistungen:
*Flug in Economy Class mit Lufthansa*20 kg Freigepäck *Rundreise im modernen Reisebus ab/bis Dublin *8 Übernachtungen in guten Hotels, Doppelzimmer, Dusche/WC mit Halbpension *Führungen in Londonderry, Belfast und Dublin *Reiseleitung *Sicherungsschein. Eintritts- und Trinkgelder sind im Preis nicht inbegriffen.

—————————————————————————————————————– TERMIN: 21.-29.06.2017                                                  PREIS: ca. 1180,-€ p.P.*
Einzelzimmerzuschlag: 295 €

01.-09.08.2018 ab München
26.06-04.07.2018 ab Frankfurt/M

Gruppe mindestens 25 Personen.
Wir vorbehalten uns kleine Programmänderungen.
*Der endgültige Reisepreis wird nach Bestätigung der Flüge genannt.

 

Veröffentlicht unter Irland